• Google+
  • Facebook
  • Bloglovin
  • Newsletter
  • Instagram
  • DmInsider
Huhu :)
Leider habe ich schon etwas länger nichts mehr von mir hören lassen, das soll sich nun wieder ändern.
Neben der Renovierung von unserem Haus, Hochzeitsvorbereitungen, normaler Arbeit und meiner Tätigkeit als selbstständige JEMAKO Vertriebspartnerin habe ich einfach nicht so viel Zeit gefunden. Ab jetzt sollt ihr aber wieder regelmäßig von mir hören.

Neues Haus, neue Nachbarn - als eine der Nachbarinnen fragte, ob ich nicht als Gast zu ihrer Mary Kay Party kommen möchte, konnte ich natürlich nicht nein sagen ;) man will sich ja schließlich auch etwas integrieren.
Wie öfter bei solchen Partys habe ich dann gedacht, dass ich sicherlich ein Produkt finde - eine Sache zu kaufen gehört sich finde ich einfach (es sei denn, es sagt einem so überhaupt gar nicht zu).

Unsere Mary Kay Beraterin Bettina war eine ganz liebe, die auch nicht aufdringlich war. Bei der Party haben wir unsere Hände gepeeled und eingecremed, unser Gesicht gereinigt, Lippenpflege und Lippenpeeling benutzt, eine Gesichtsmaske aufgetragen und uns dann wieder aufgehübscht.
Der richtige Ton für die Foundation wurde gefunden und gut getroffen, dann noch etwas Maskara, Rouge, Bronzer und dann durften wir uns etwas austoben und beispielsweise Lippenstifte ausprobieren.


Lippenstift ist mein Lieblingsthema und nicht nur die wundervolle Verpackung, sondern auch das schöne Gefühl auf den Lippen konnten mich beim "Gel Semi-Matte Lipstick" in der Farbe Crushed Berry überzeugen und ich habe ihn gekauft.
Meine Lippen fühlen sich schön gepflegt und weich an, der Halt des Lippenstifts ist auf jeden Fall gut, wenn er auch nicht ganz so lange hält, wie ein ähnlicher meiner Mac Lippenstifte. Auf der Arbeit hält er etwa bis zum Mittag und dann müsste ich ihn wieder auffrischen. Für 18€ ist der Lippenstift ein schönes neues Schätzchen, was sich schon den Weg in meinen Alltag erschlichen hat <3

Das Set für die Hände inklusive Peeling besitze ich schon in einer anderen Variante und auch das Lippenpeeling wohnt schon bei mir, daher habe ich dort nicht nochmal zugeschlagen und mich insgesamt beim Kauf etwas zurück gehalten.


Wie so oft am Ende einer Party wurde dann gefragt, ob nicht jemand die nächste Gastgeberin sein möchte und da habe ich ja gesagt :) meine eigene Party fand gestern statt und ich freue mich schon, euch vorzustellen, was ich da so gekauft habe - lasst euch überraschen.


Ich wünsche euch ein schönes Wochenende, wir lesen uns bald wieder.

Liebe Grüße,
Annika
- Werbung - die Textil-Maler wurden mir kostenfrei zur Verfügung gestellt -
    
Die eigene Kleidung gestalten - ich glaube, dass das ein Wunsch von vielen von uns ist. Da das für Alltagskleidung gar nicht so leicht ist und man sowohl Können, als auch das richtige Material benötigt, habe ich mich an ein kinderleichtes Projekt gewagt: ein neues Nachthemd mit meinem eigenen Motiv.


Material
  • Shirt in Übergröße
  • Textilstifte
  • Bleistift
  • Papier

Einkaufstipp
Theoretisch kann man sich auch ein Hemd nähen, oder noch ein längeres finden - ich mag einfach gerne Shirts die zu groß sind, weich und schön bequem. Im Netz kann man solche Shirts schon für 3-6€ bekommen, aber auch in der Stadt werdet ihr schnell fündig. Die meisten größeren Läden haben schlichte weiße Shirts und auch bei Ernstings Family oder beispielsweise Takko lassen sich einfache Shirts zu kleinen Preisen finden.
Die Textil-Maler wurden mir von Folia kostenlos zur Verfügung gestellt, vielen Dank dafür. Durch mein Shirt konnte ich sie auf Herz und Nieren testen, mehr dazu erzähle ich euch weiter unten. Die Stifte könnt ihr beispielsweise online kaufen, es gibt sie aber auch in großen Supermärkten oder Bastelläden.


So gehts
So schwer ist das Ganze tatsächlich nicht. Motiv aussuchen, mit Bleistift vorzeichnen und dann mit den Textilstiften nachmalen. Damit ihr euch nicht nach ein Paar Strichen ärgert, möchte ich euch hier aber ein Paar Tipps dazu geben.

Mit den Textilstiften von Folia lässt es sich arbeiten, wie mit etwas dickeren Filzstiften. Euer Motiv sollte daher nicht zu filigran sein, dann kommt ihr mit den Stiften gut zurecht.


Je nach Material eures Shirts kann es sein, dass die Stifte etwas durchdrücken, ihr solltet daher am besten Papier zwischen die beiden Stoffschichten legen, damit ihr euch hinterher nicht ärgern müsst.
Ich habe bei meinem Nachthemd mit den Außenlinien angefangen und mich dann erst an die hellen Stellen und später zu den dunklen Stellen vorgearbeitet.


Am besten nehmt ihr euch erst Konturen und filigrane Stellen vor (z.B. meine hellblauen Linien), bevor ihr mit der Farbe größere Bereiche ausmalt. Je nach Stoff kann es nämlich sein, dass der Stift an der Spitze etwas die Form verliert und dann wird es schwieriger, schöne Linien zu zeichnen - das habe ich besonders beim Ausmalen des lilanen Bereichs gemerkt, die Spitze war später ziemlich mitgenommen... ich gebe aber auch zu: es war eine sehr große Fläche zum Ausmalen.
Auf dem Bauch der Eule seht ihr, dass ich mit Mustern gearbeitet habe, statt das ganze Areal mit Farbe zu füllen. Das wirkt etwas auflockernd und bringt Leben in euer Motiv.


Fazit zu den Textil-Malern: Ich konnte gut mit ihnen arbeiten. Im Set waren noch einige andere Farben vorhanden - manche gehen eher in die Neonrichtung und sind recht grell, andere sind dezent. So kann man das eine oder andere Projekt realisieren und hat immer mehrere Stifte aus einer Farbfamilie.
Durch mein Nachthemd konnte ich auch die Grenze der Stifte entdecken: im linken Teil des Shirts könnt ihr erkennen, dass die Farbe deutlich schwächer wird. Ein Bisschen sieht es so aus, als wenn es dort etwas ausläuft, damit man "Secrelicious" lesen kann - in Wirklichkeit wollte der Stift dann einfach nicht mehr Farbe her geben. Da ich aber eine große Fläche mit dem Stift ausgemalt habe, finde ich die Haltbarkeit völlig in Ordnung. Vermutlich werden die Stifte sonst auch oft von Kindern für kleinere Motive genutzt und das nicht jeden Tag - da finde ich das in Ordnung.
Wenn das Shirt auf links gezogen und gebügelt wurde, färbt nichts ab und man kann sein Unikat ohne Probleme in die Waschmaschine stecken.


Und fertig
Durch die großen Flächen hat mich das Projekt einige Stunden gekostet. Ich finde aber, dass sich das Ergebnis sehen lassen kann. Spätestens nach dem Bügeln sieht alles schön wie eine Fläche aus und ich würde definitiv mit meinem selbstdesignetem Nachthemd zur nächsten Pyjamaparty gehen.
Ich kann mir auch super Jutebeutel und kleine Säckchen, z.B. für Spielsteine vorstellen, die man mit den Stiften bemalen kann. Jutebeutelmalen mit Kindern ist sicher der Hit und wen man beim Spiel Siedler nicht immer nach seiner Farbe im Beutel suchen möchte, ist ein Symbol mit der Farbe auch einfach super - und das ist viel leichter, als etwas auf den Beutel zu nähen.

Habt ihr auch schonmal Textilstifte genutzt und eure eigenen Motive kreiert?
Ihr seid dem Einhornboom völlig verfallen? Auch das könnte ein schönes Motiv für ein Nachthemd sein ;)

Liebe Grüße,
Annika
Selbstgemachte Dinge sind immer etwas besonderes, sie entstehen aus Leidenschaft und man hat sich viele Gedanken dazu gemacht - aus diesem Grund eignen sie sich auch sehr gut als Geschenk.
Etwas Selbstgemachtes kommt eben von Herzen und geht direkt ins Herz des Beschenkten ;)
Heute möchte ich euch eine schöne DIY Idee zeigen: Badebomben.


Ich kann euch direkt beruhigen: so aufwändig, wie ihr euch das grade vorstellt ist es gar nicht.
Das Rezept dazu kann man selbstverständlich variieren - ich habe eine Sorte mit Vanille und Orangenblüten gemacht, eine mit Rosenholzduft und Rosenblättern, eine mit Kakao und Orangenblüten und zuletzt die, die ich euch hier ausführlicher zeige mit Lavendelduft und Lavendelblüten.

Zutaten für ca. 6 Stück:
- 80g Sheabutter
- 200g Natron
- 100g Zitronensäure
- ca. 10g Speisestärke
- Ätherische Öle, Blüten, Pigmente



Kleiner Einkaufstipp:
Viele der Zutaten bekommt ihr ohne Probleme im Supermarkt, einige davon habt ihr vielleicht sogar zuhause. Wenn ihr keine Sheabutter findet oder nicht extra zum Drogeriemarkt wollt, könnt ihr auch Kokosfett nehmen.
Pigmente könnt ihr beispielweise in der Drogerie finden - was Abends leicht aus dem Gesicht geht, geht selbstverständlich auch von eurer Haut nach dem Baden ab und einige Kosmetikmarken bieten schöne lose Pigmente zu guten Preisen an. Wenn ihr es noch einfacher und günstiger wollt: mit Kakaopulver werden eure Badebomben schokoladig braun.
Auch bei den Düften für eure verschiedenen Sorten könnt ihr sparen - Backaromen können günstig sein und auch super riechen.

Und los gehts:
Zuerst solltet ihr die Sheabutter in einem Wasserbad langsam zum schmelzen bringen, währenddessen könnt ihr die anderen Zutaten abwiegen und schonmal vermischen - die Speisestärke solltet ihr bis zum Schluss aufheben, da ihr damit die perfekte Konistenz abstimmen könnt.
Die Menge der Blüten könnt ihr nach Gefühl wählen und auch später noch mehr dazu geben, wenn es doch zu wenig war. Mit den Duftstoffen solltet ihr prinzipiell etwas vorsichtig sein, nehmt nur etwa 5 Tropfen, damit der Geruch nicht zu intensiv wird oder eure Haut reizt. Pigmente habe ich etwa 4g genutzt für die Hälfte der Menge aus dem Rezept - das gibt eine intensive Färbung.


Wenn die Sheabutter geschmolzen ist, könnt ihr sie zur Mischung hinzugeben und alles schön zusammen mischen. Die Konsistenz soll am Ende sandig sein und sich gut zu einer festen Kugel formen lassen - gebt dafür so viel Speisestärke wie nötig zu eurer Mischung.

Für das Formen der Kuglen hatte ich einen Fleischbällchenformer, mit dem man die Badebomben fest zusammen drücken kann und immer eine ähnliche Größe erhält. Meinen Former kann ich euch leider nicht empfehlen, nach einmal in der Spülmaschine (ich gebe zu, es stand drauf, dass er dafür nicht gemacht ist) färbt er einfach nur noch ab und sieht komisch aus.


Das war es auch schon. Jetzt nur noch trocknen lassen und dann können sie genutzt werden. Nicht nur in der Wanne, sondern auch als Fußbad sind sie einfach super. Die Sheabutter pflegt eure Haut und die anderen Zutaten sind gut für die Sinne :)

Eine schöne Verpackung für die Kugeln sind Organzasäckchen, so sind die Kugeln schnell verpackt und man kann direkt sehen, dass etwas ganz besonderes Verschenkt wird.

Ich hoffe, dass ich euch auch mit dieser Idee begeistern konnte, vielleicht macht der eine oder andere sie ja nach? Ich freue mich über Rückmeldungen von euren Versuchen.

Liebe Grüße,
Annika
- Werbung - ich wurde zu diesem Event eingeladen und einige Paar Produkte zum testen bekommen -    

Endlich melde ich mich auch mit Secrelicious im neuen Jahr :) und das gleich mit einem tollen Bloggerevent bei der Parfümerie Yin & Yang in Nagold.
Durch Absolute New York wurde ich in die Parfümerie in der schönen Stadt Nagold eingeladen und habe mich gefreut, nicht nur neue Firmen, sondern auch neue und bekannte Gesichter zu sehen.


Wir wurden mit leckeren Getränken (mit oder ohne Alkohol), leckerem Essen und durch super nette Mitarbeiterinnen begrüßt. Der Liebe Umgang hat den Abend perfekt gemacht, selten fühlt man sich so willkommen, wie bei Yin & Yang :)

Nach der ersten Stärkung konnten wir uns bei den Firmen informieren und verschiedenste Produkte kennen lernen. Die Mischung war super, so dass wir aus unterschiedlichen Bereichen Produkte kennen lernen konnten und die Fachgebiete sich nicht bzw kaum überschnitten haben.
Zuerst habe ich geschaut, was es bei Absolute New York schönes zu entdecken gab - die Marke war mir schon vorher bekannt und ich bin bisher begeistert von den Produkten, die ich ausprobiert habe.


Durch Makeup Artistin Theresa wurde uns auf dem Event ein Augenmakeup und schöne Lippe gezaubert, beide können wir dank Goodiebag können wir den Look zuhause nachzaubern. Ihr dürft also gespannt sein, einige Produkte werde ich euch bald noch vorstellen.


Ein Paar Infos und auch eine Anprobe gab es von Hans Herrmann. Das Label macht ausgefallene Einstecktücher und Fliegen in unterschiedlichsten Farben und Qualitäten. Ein gewisses Etwas hat der Look, auch wenn er mir noch etwas zu geschlossen ist - mein Oberteil passte allerdings auch nicht perfekt zu einer Fliege ;)

 Danke an Patrizia, dass ich das Foto nutzen darf, was du von mir gemacht hast :)

Direkt daneben konnten wir eine echte Nagolder Spezialität kennen lernen: 72202 Aqua di Foresta Nera - ein Parfum von Yin & Yang entworfen, mit der Postleitzahl steht es speziell für Nagold und es soll das Gefühl des Schwarzwalds in einem Duft ausdrücken. Welche andere Stadt hat schon soetwas? Cool, findet ihr nicht?
Wer in der Parfümerie arbeitet kann teilweise ein Lied davon singen - früher wurde der Duft dort nämlich noch per Hand abgefüllt. Aber nicht nur die Geschichte hinter dem Duft, sondern auch der Duft selbst kann überzeugen. Ein absolut toller Männerduft, den man eventuell sogar als Frau mal mopsen könnte ;) nicht zu aufdringlich und irgendwie sexy.
Kleiner Minuspunkt: es gibt leider nur die 100ml Größe. Zwar ist das für ein gutes Parfum was man täglich nutzt in Ordnung und auch der Preis von 98€ ist okay. Zum Ausprobieren, verschenken, lieb gewinnen oder auch einfach für die unter uns, die mehrere Parfums besitzen und gerne wechseln wäre eine kleinere Größe super. 



Auch am Stand von M2Beauté gab es einiges zu entdecken - für mich waren erstmal alle Produkte neu und klangen interessant. Besonders faszinierend: das Serum, welches sehr fein zerstäubt wird, bisher kannte ich nur gelartige Seren und ich finde das Zerstäuben sehr angenehm.
Aber nicht nur Serum, sondern auch Wimpernpflege, Wimpernserum und Mascara gehören zum Sortiment von M2Beauté - eine komplette Pflegelinie bekommt ihr hier jedoch nicht, da die Firma ihren Fokus auf einige, wenige Produkte legt und lieber wenige, gute Produkte statt vielen und dafür nicht so ausgereiften Produkten anbieten möchte. Auch hier haben wir Produkte in einer Goodiebag bekommen, die ich euch bald vorstellen möchte. Preislich liegen die Produkte in einem Bereich, der gehoben ist, den man sich aber noch leisten könnte.



Von der langen Autofahrt nach Nagold etwas erschöpft kam die Handmassage bei Pañpuri genau richtig. Die Spa Marke aus dem asiatischen Bereich findet man bei uns in ausgewählen Parfümerien und gehobenen Hotels. Ich habe mich direkt in die tolle Duftkerze auf dem Tisch verliebt. Diese sieht einfach super aus und hat eine lange Brenndauer. Leider ist der Preis dann für eine Duftkerze für mich etwas hoch. Wellness für die Sinne sind die Produkte von Pañpuri auf alle Fälle - auch hier kann ich euch dank Goodiebag bald noch mehr vorstellen.



Durch Serge Lutens wurden wir in die Welt der Düfte und ihrer schönen Geschichten entführt. Zu jedem der Düfte gibt es eine Geschichte, die einen in eine wundervolle Welt entführt. Die Parfums haben einen sehr intensiven Duft, der sich erst nach einiger Zeit entwickelt und all seine Duftnoten entfaltet. Meinen Lieblingsduft darf ich jetzt zuhause ausgiebig ausprobieren, auch hierzu soll es später mehr auf meinem Blog geben.


Danke Parfümerie Yin & Yang für diesen tollen Nachmittag, ich habe mich sehr wohl gefühlt und glaube, dass es ein besonderes Erlebnis ist, bei euch einzukaufen. Leider werde ich das wohl nicht so bald selber wahrnehmen können - 5 Stunden Fahrt sind etwas viel für einen Besuch in der Parfümerie. Euren Onlineshop habe ich mir jedenfalls gemerkt und Aqua di Foresta Nera werde ich meinem Mann auf jeden Fall ans Herz legen.

Es war schön, Andrina und Gabi mal wieder zu sehen, Patrizia mal Live zu sehen und die Mädels von Cristinas Beauty Blog, BeingSuzy und Modecocktail kennen zu lernen :)

Ich verspreche euch - auf den nächsten Post müsst ihr nicht so lange warten.

Also bis bald,
Annika

Next PostNeuere Posts Previous PostÄltere Posts Startseite