• Google+
  • Facebook
  • Bloglovin
  • Newsletter
  • Instagram
  • DmInsider

Verpacken mit Schleifenband - 4 einfache Ideen für tolle Verpackungen

2 comments
Geschenke verpacken ist für viele ein lästiges Übel, was einfach zum Verschenken dazu gehört. Manchmal gelingt es nicht so wie man will und oft sieht es auch nicht so besonders pfiffig aus, wenn man schließlich das verpackte Geschenk vor sich liegen hat.
Wie wäre es mit ein Paar einfachen aber schönen Verzierungen? Ich möchte euch heute zeigen, wie ich meine letzten Geschenke verpackt habe.


Dieses Mal habe ich Geschenkpapier in kontrastreichen Farben gewählt und verschiedene Stoffbänder genutzt um die Verpackung aufzupeppen. Ob kontrastreiche Farben oder ähnliche Farben - das bleibt euch überlassen, es sieht beides sehr gut aus.

1. Variante - Streifen und Anhänger
Beim ersten Päckchen habe ich mich dazu entschieden, es einfach mit ein Paar Streifen zu verzieren und einen Anhänger mit Namensschild dazu auf das Paket zu bringen. In diesem Fall ist der Anhänger aus einer Sonderedition von Lindt Hello.
Für die Streifen habe ich das Stoffband so abgeschnitten, dass es ein Mal um das Päckchen geht und hinten etwas überlappt. Dann einfach mit Klebeband befestigen und schon habt ihr das Päckchen etwas aufgepeppt. Je nach Größe des Geschenks und eurer Bänder könnt ihr die Zahl der Streifen erhöhen, bei rechteckigen Formen passt es auch gut, wenn auf einer Seite mehr Bänder laufen als auf der anderen. Wenn ihr möchtet könnt ihr auch mehrere Farben für die Bänder verwenden - in meinem Fall hätte ein rosaton noch gut dazu gepasst. Natürlich sind nicht nur Stoffbänder dafür gut, auch das normale Geschenkband funktioniert super, grade bei kleineren Paketen hat es die richtige Breite und man hat meistens ja immer noch etwas davon zuhause.
Den Anhänger habe ich zusätzlich mit einem Stück Band befestigt, welches ich um die Kreuzung der zwei Zierbänder gelegt und dann zu einer Schleife gebunden habe.



2. Variante: mit selbstgemachter, großer Schleife
Auf vielen Geschenken sind diese schönen, großen Schleifen, die richtig klasse aussehen. Ihr habt grade keine Zuhause oder findet sogar im Geschäft nicht die Farbe nach der ihr sucht? Kein Problem, in wenigen Minuten habt ihr selber eine gezaubert. Wie das geht? Ich muss gestehen, dass ich mir das nicht selber ausgedacht habe, sondern ein gutes Tutorial auf Youtube bei "Probiere das mal aus" gesehen habe. Hier im Video könnt ihr sehr gut lernen, wie ihr die Schleifen einfach selber machen könnt - kleiner Tipp: nehmt zu Anfang recht breites Band, dann ist es nicht so fummelig und geht einfacher als mit dünnem Band.


Das rosane Band habe ich zuerst von vorne auf das Geschenk gelegt, dann hinten um einander um 90 gedreht und vorne so verknotet, dass es ein Kreuz gibt. Auf dem Foto sieht man es nicht so gut aber das Band ist etwas außermittig platziert, das sieht bei rechteckigen Päckchen richtig gut aus.
Beide Bänder sind übrigens mit Drahtkante und von Hotex - die Schleife oben behält somit gut die Form, in die ihr sie gebracht habt.



3. Variante: Band schräg über die Ecke mit Schleife
Es muss ja nicht immer gleich die ganz dicke Schleife sein. Bei diesem Päckchen habe ich mich dafür entschieden, einfach ein Band quer über die Ecke laufen zu lassen und eine Schleife als Eyecatcher daran zu befestigen.
Das Band habe ich wieder hinten festgeklebt und die Schleife selber gebunden. Hierzu müsst ihr nicht wie bei euren Schuhen die Schleife richtig binden (dann würde die Drahtkante hinterher auch fürchterlich aussehen), ihr legt einfach eine Kragenform und bindet die Schleife dann mit einem zweiten Band (ich habe dünneres ohne Drahtkante genommen) zusammen - dies könnt ihr dann auch gleich zum Befestigen an der Ecke benutzen. Wer von euch das Video zur großen Schleife angeschaut hat, hat es vielleicht schon entdeckt? Ab 4:05 Minuten wird im Video auch gezeigt, wie ihr diese kleine Schleife in verschiedenen Varianten binden könnt.



4. Variante: Mit Stoffrosen verzieren
Bei dieser Variante seht ihr mal eine Verpackung die nicht kontrastreich ist sondern ähnliche Farben nutzt - auch sehr chic, oder? Ich habe glitzerndes Geschenkpapier in einem Braun/kupferton und Schleifen in rosa und bordeaux genutzt. Beim Glitzerpapier muss man beachten, dass das normale Klebeband nicht gut bzw. gar nicht hält - ich habe es mit doppelseitigem Klebeband versucht was nur wegen der zusätzlichen Bindung durch die Schleife hält, besser wäre spezieller Kleber für Glitzerpapier.


Jetzt aber zum Eigentlichen: Ich habe wie schon bei der zweiten Variante das Geschenk mit einem Band umwickelt und verknotet, dann habe ich kleine Rosen gemacht und diese festgebunden. Der Look mit dem durchsichtigen Band mit Drahtkante gefällt mir dabei sehr gut, da er besonders filigran wirkt.
Auch bei den Stoffrosen bin ich nicht als Meister vom Himmel gefallen und habe dazu dieses Video gesehen. Den Dreh hat man recht schnell raus und die Rosen sehen klasse aus.


Welche Variante gefällt euch am besten? Kennt ihr noch weitere Verzierungen mit Schleifenband, die ihr gerne hier sehen würdet? Seid ihr große Verpackungskünstler oder seid ihr froh, wenn ihr irgendwie das Geschenk in ein Papier gewickelt bekommt? Lasst es mich wissen :)

Liebe Grüße und frohes Verpacken,
Annika
Next PostNeuerer Post Previous PostÄlterer Post Startseite

Kommentare:

  1. Also Annika,
    eines sollte nun klar sein, das nächste Mal wenn wir uns sehen erwarte ich eine wunderschön verpackte überraschung :D
    Liebe Grüße,
    Bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bea,

      na gut - für dich mit extra viel Glitzer :P
      Dann musst du aber auch so leckeres Essen machen wie die Rabenmutti ^^

      Liebe Grüße,
      Annika

      Löschen