• Google+
  • Facebook
  • Bloglovin
  • Newsletter
  • Instagram
  • DmInsider

Einfacher schreiben mit Pilot Pen

1 comment
Einige Produkte können einem das Leben einfacher machen. Besonders als Linkshänder kennt man die Probleme mit einigen Produkten - vor allem bei Stiften erinnere ich mich an das Dilemma von stark verschmierter Schrift und dreckigen Händen. Wenn man dann einen Stift gefunden hatte, der nicht schmiert zeigte sich ein anderes Problem: jeden Fehler den man Schreibt konnte man nur durchstreichen und nicht so korrigieren wie es mit Tinte möglich gewesen wäre.
Aus dem Grund freue ich mich sehr, euch heute die FriXion Stifte von Pilot Pen vorstellen zu können.


FriXion Stifte von Pilot Pen
Die Stifte sind mir schon in meiner Postfiliale aufgefallen und die Werbung klang vielversprechend - zum korregieren einfach mit der Gummiseite über die gewünschte Stelle reiben und schon verschwindet die Schrift.
Auf dem Bild seht ihr schon, dass es einige Farben zur Auswahl gibt (und das ist nur eine Auswahl).
Nicht nur euren Stift für den Normalgebrauch, sondern auch die lieblings Textmarkerfarbe und Stifte für die schöne Gestaltung eurer Schriftstücke könnt ihr problemlos finden. Nicht nur mit verschiedenen Farben, sondern auch mit verschiedenen Stärken kann Pilot Pen punkten.


0,5mm 0,7mm und eine Textmarkerspitze mit der man sowohl dünne Linien als auch breite ziehen kann sind im Sortiment erhältlich.

So funktioniert's
Durch Reibung verschwindet die Schrift bei ca. 60°C, ihr könnt übrigens nicht nur die Gummirückseite des Stifts fürs "radieren" nutzen, sondern auch euren Finger oder z.B. einen Föhn, falls mal mehr verschwinden soll.
Bei -10°C wird die Schrift wieder sichtbar, das kann euch helfen falls mal etwas doch wieder sichtbar werden soll - z.B. wenn ihr das gemalte Bild von eurem Kind einlaminiert habt und es einfach verschwunden ist ;)

Geheimschrift
Aus meiner Kindheit erinnere ich mich, dass man immer neue Wege gesucht hat um coole geheime Schriften zu erfinden. Das ist mit Pilot Pen gar nicht so schwer. Einfach einen Zettel schreiben, mit dem Föhn die Schrift verschwinden lassen, vielleicht noch etwas zur Tarnung auf den Zettel schreiben und dann muss der Empfänger zuhause nur noch die Botschaft im Gefrierschrank wieder sichtbar machen.


Besser lernen
Für mich sind die FriXion Stifte im Moment zum Lernen sehr wichtig. Ich kann damit Karteikarten schreiben, bunt unterstreichen, Dinge nochmal abändern - und das ist mir sehr wichtig. Wenn Karteikarten gut gestaltet sind machen sie mehr her und das Lernen geht mir leichter von der Hand... aber man macht ja nicht von Anfang an alles perfekt.
Auch das Markieren mit Textmarker ist mit den Stiften besser - oft merkt man irgendwann, dass man einfach viel zu viel markiert hat und der Text an einer anderen Stelle viel besser erklärt, was man grade gelesen hat. Also: einfach die überflüssige Markierung entfernen. Super, oder?

Endlich in Notizbücher schreiben
Kennt ihr sie auch? Die Angst etwas in euer schönes, wundervoll designetes Notizbuch zu schreiben? So viele Ideen aber man möchte nichts verhunzen?
Endlich können wir uns trauen, unsere Notizbücher auch mal voll zu schreiben und schön zu gestalten - sogar farbig und wir haben mehrere Korrekturmöglichkeiten.
Will man sein Tagebuch einfach mal neu Anfangen kann man auch hier mit dem Föhn schnell einige Seiten ausradieren.

Gewinnen mit Pilot Pen
Auf der Facebookseite von Pilot Pen gibt es momentan Challenges, bei denen ihr durch Schreiben verschiedene Aufgaben erfüllen und mit etwas Glück tolle Preise gewinnen könnt. Von einem Set mit FriXion Stiften bis zum Galaxy S6 ist einiges dabei und die Aufgaben sind nicht zu schwer.
Schaut doch einfach mal vorbei und macht mit. Vor einigen Wochen habe ich auch folgendes Bild dort eingereicht:



Fazit
Danke für diese tollen Stifte! Ich liebe einfach die Ordnung wenn ich etwas aufschreibe und finde es schade, wenn ich schonmal den Tintenkiller genutzt habe und dann doch wieder zur Durchstreichmethode greifen muss - daher sind die Stifte für mich einfach toll.
Auch für Linkshänder, die Probleme beim Verschmieren ihrer Schrift haben einfach eine super Lösung. Der Preis ist angemessen und ich werde mir auf jeden Fall noch mehr der Stifte zulegen.. Auf der Homepage findet ihr übrigens die komplette Auswahl.

Für mich heißt es jetzt wieder - lernen, lernen, lernen. Ihr hört aber sicher bald wieder von mir.

Liebe Grüße,
Annika
Next PostNeuerer Post Previous PostÄlterer Post Startseite

1 Kommentar:

  1. Guten Morgen,
    ich liebe diese Stifte, aber das die Schrift bei -10 Grad wieder sichtbar wird oder das man sie sogar mit einem Fön verschwinden lassen kann, wusste ich nicht. Danke für die tollen Tipps!
    Lg und eine schöne Woche

    AntwortenLöschen