• Google+
  • Facebook
  • Bloglovin
  • Newsletter
  • Instagram
  • DmInsider

Gepflegtere Haut mit Avène

14 comments
Auf dem Beautypress Bloggerevent im Oktober konnte ich viele neue Produkte und einige neue Marken kennen lernen. Unter anderem hat mich der Stand von Avène zu sich gezogen und ich habe dort lange mit den netten Damen Gespräche geführt.

Schon vorher habe ich Avène kennen gelernt, als ich auf der Suche nach Pflege für meine sensible zu Neurodermitis neigende Haut war. Es ist nicht so leicht etwas zu finden, was Juckreiz lindert, Feuchtigkeit spendet und dann nicht doch wieder anfängt zu jucken bis man es sich runter kratzt.
Umso begeisterter war ich, am Stand einiges Neues zu entdecken und mir ein Paar Tipps mit auf den Weg geben zu lassen.


Mich haben sofort die Kompakt Makeups angesprochen, welche mir aber im ersten Moment alle zu dunkel erschienen. Zum Glück habe ich dann einfach mal getestet, denn die hellste Nuance passte doch ganz gut zu mir. Zum Testen und vorstellen habe ich das Kompakt Creme-Makeup für zuhause bekommen und kann es euch somit etwas genauer zeigen.


Kompaktes Creme-Makeup
Das Makeup kommt in einer praktischen Dose mit Spiegel und Schwämmchen - es ist also alles dabei um sofort loszulegen und auch unterwegs alles griffbereit zu haben.
Mit dem beiliegenden Schwämmchen kann man das Produkt sehr leicht auf dem Gesicht verteilen und einen leichten Teint schaffen, der kleine Rötungen und Pickel kaschiert - ganz ohne maskenhaft zu wirken. Auch ohne zusätzliches Puder glänzt man nicht zu viel im Gesicht. Zusätzlich merkt man das Makeup beim Tragen kaum. 
Auf den Bildern ist es etwas schwer, die genaue Farbe festzuhalten, wie ihr seht sieht sie oben etwas dunkler aus als unten. Für mich ist die Nuance grade an der Grenze des Tragbaren - ich bin wie ihr sicher wisst einfach ein sehr sehr heller Typ und war überrascht, dass der Ton überhaupt für mich passt.


Auf dem Swatch seht ihr, dass das Makeup doch sehr hell ist - es wirkt im Behälter noch etwas dunkler als auf der Haut. Mit etwas Verblenden und nicht zu viel Produkt im Gesicht kann ich es super nutzen, wenn ich mich mal nur leicht schminken möchte. Auch der Lichtschutzfaktor ist mit LSF 30 super, so hat man direkt eine Basis und muss nicht zwingend zusätzlichen Schutz auftragen.
Mehr Infos zum Produkt und verschiedene Nuancen könnt ihr hier auf der Homepage von Avène finden. 20,90€ sind etwas weniger, als ich üblicher Weise für ein Makeup zahle - nicht schlecht. Dafür bekomme ich ein Produkt, was besser auf die Bedürfnisse meiner Haut abgestimmt ist.

Aber nicht nur das Makeup durfte ich etwas ausgiebiger testen, es gab auch eine Goodiebag und mir wurden im Anschluss Produkte extra für zu Neurodermitis neigender Haut geschickt.


Mildes Duschgel
Duschgels, die mild zur Haut sein sollen finde ich super. Ich habe zwar keine großen Probleme mit Duschgel, versuche aber auch dort möglichst auf Duftstoffe zu verzichten, damit meine Haut nicht unnötig gereizt wird. Das Duschgel von Avène hat einen dezenten, sehr angenehmen Duft, der in der Inhaltsstoff-Liste auch recht weit hinten auftaucht. Es ist also nicht sehr viel Duftstoff im Produkt vorhanden und Avène bezeichnet ihn als hypoallergen.
Für mich ist das Duschgel eine super Alternative zu den ganz duftfreien Duschgels, manchmal sehnt man sich ja doch nach einen wundervollen Duscherlebnis, dass einen mit Düften in ferne Länder verführt. Mehr Infos könnt ihr hier finden. Der Preis von 7,50€ für 200ml ist zwar etwas gehoben aber man tut seiner Haut etwas Gutes und hat dabei auch noch ein angenehm riechendes Produkt.

Rückfettendes Reinigungsöl
Avène hat eine Extra Linie für Neurodermitis entwickelt und ich freue mich, dass ich auch daraus Produkte zum Testen bekommen habe. Das XeraCalm rückfettende Reinigungsöl nutze ich schon einige Zeit und finde es zum Duschen sehr angenehm. Man kann sich gut damit einreiben, es hat keinen unangenehmen Geruch der für solche Produkte üblich ist und ich gehe mit einem gepflegten Gefühl aus der Dusche. Der praktische Spender sorgt dafür, dass man das Produkt gut dosieren kann und nicht mehr als nötig entnimmt - so kann man mit den 400ml in der Tube sehr lange auskommen und der Preis von ca 17,90€ relativiert sich. Weitere Informationen könnt ihr hier finden.

Rückfettende Creme
Creme ist für Neurodermitishaut immer sehr schwer, zumindest ist das meine Erfahrung. Im Regelfall muss man Cremes ja um die 4 Wochen testen, damit man was über ihre Wirkung sagen kann. Bei mir ist es vor allem am Körper so, dass ich nach etwa einer Viertel Stunde etwas dazu sagen kann - entweder alles ist gut, nichts juckt oder ich habe mir regelrecht die Creme schon wieder von der Haut gekratzt. Bei Cremes verhält es sich auch bei jedem anders und es gibt eigentlich nicht DAS Produkt, was jeder mit Hautproblemen verträgt.


Als erstes ist mir bei der XeraCalm rückfettenden Creme der außergewöhnliche Verschluss aufgefallen. Wenn man nicht auf die Tube drückt verschließt er die Creme sicher und es kann von außen nichts eindringen.
Meine empfindlichsten Stellen sind immer die Armbeugen und Kniekehlen, grade bei Stress kratze ich die Stellen leider schonmal auf und ich musste lange suchen, bis ich überhaupt Produkte gefunden habe, die ich zur Pflege oder sogar zur Linderung des Juckreizes auftragen konnte.
Die Creme von Avène vertrage ich gut und sie zieht schnell ein. Die recht feste Creme lässt sich gut verteilen und versorgt die Haut mit Feuchtigkeit, was auch den Juckreiz lindert.
Ein weiterer Vorteil: sie ist nahezu geruchslos. Wer wie ich oft nach Cremes gesucht hat, dem graut es sicher schon vor schlimmen oder medizinischen Gerüchen - damit will man auch irgendwie nicht den ganzen Körper eincremen.
Mit 17,30€ für 200ml der Creme finde ich den Preis in Ordnung. Ich würde die Creme eher direkt auf betroffene Stellen auftragen - als Ersatz für Bodylotion ist sie mir etwas zu fest um wirklich den ganzen Körper einzucremen. Mehr Infos findet ihr auch hier wieder auf der Homepage.

Lippenpflege
Bei meinen Lippen habe ich glücklicherweise gar keine Probleme und kann im Prinzip alle Produkte verwenden, die ich möchte. Gerne greife ich dabei dann endlich mal zu den gut duftenden Produkten, die mir sonst verwehrt bleiben.
Der Lippenpflegestift ist daher nicht unbedingt mein Lieblingsprodukt, ich kann mir aber Situationen vorstellen, in denen er besser ist, als andere Pflegeprodukte.


Schon beim Auftragen merkt man, dass der Pflegestift einen länger haltenden Film auf die Lippen legt als andere Produkte. Der Schutzfilm ist trotzdem angenehm und ich kann mir vorstellen, dass er praktisch ist, wenn man in der Kälte lange draußen sein muss - das ist dann für die Lippen einfach angenehmer. Der Stift kostet ca 4,90€ und weitere Infos gibt es hier.

Fazit
Das Kompakte Creme-Makeup, der Lippenpflegestift und das milde Duschgel könnten etwas für jedermann sein, der sich mal etwas schönes gönnen möchte.
Die anderen Produkte sind etwas spezieller und mit ihrem Preis vermutlich eher für diejenigen mit Hautproblemen ansprechend - ich bin froh wieder mehr Produkte für mich entdeckt zu haben, die ich ohne Jucken nutzen kann und hoffe, dass ich mit diesem Bericht vielleicht einigen verzweifelten unter euch einen Tipp geben konnte.


Übrigens: in unserer Goodiebag war auch ein schönes Armband, damit nicht nur unsere Haut gut aussieht ;) Avène hat häufiger tolle Aktionen, bei denen es beim Kauf bestimmter Produkte Goodies dazu gibt

Jetzt kommt noch eine abschließende Frage an euch: interessiert euch das Thema "Pflege bei empfindlicher Haut"? Würdet ihr gerne mehr darüber lesen? Ich teile immer gerne Erfahrungen aus dem Bereich und würde mich freuen, wenn bei euch daran Interesse besteht.

Liebe Grüße,
Annika
Next PostNeuerer Post Previous PostÄlterer Post Startseite

Kommentare:

  1. Guten Morgen,
    ich kenne diese Firma nicht, habe aber das gleiche Hautproblem wie du. Mich interessiert immer neue Berichte über Pflege für empfindliche Haut.
    Lg und hab einen schönen Dienstag

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandra :)
      Super, dass dich das Thema auch interessiert - es ist ja immer schön auch Tipps austauschen zu können. Eine empfindliche Haut ist natürlich nicht so toll aber auch das kann man in Griff bekommen.

      Liebe Grüße,
      Annika

      Löschen
  2. Habe das Compact Makeup nach dem Event auch zugeschickt bekommen aber um ehrlich zu sein finde ich es einfach nur schrecklich! Der Auftrag funktioniert bei mir weder mit dem beiliegenden Schwämmchen, noch mit einem angefeuchteten Beautyblender sonderlich gut. Es wird sofort streifig sodass es ewig dauert bis das Makeup ordentlich in die Haut eingearbeitet ist. Nach dem Auftrag glänze ich total - von mattieren merke ich leider nichts :( Und die Haltbarkeit finde ich auch nicht gut. Bei mir setzt sich das Makeup nach kürzester Zeit in kleine Fältchen ab und sieht dann dementsprechend unschön aus.... für mich leider ein absoluter Flop :(

    Liebe Grüße
    Ramona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ramona,
      schade, dass das Kompakt-Makeup nichts für dich ist - bei mir ist der Auftrag immer leicht gegangen und der Halt war auch gut. Leider reagiert ja auch jede Haut anders, so dass ein Produkt nicht alle glücklich machen kann. Danke für deine Meinung, sowas hilft immer um sich ein besseres Bild zu einem Produkt zu machen.

      Liebe Grüße,
      Annika

      Löschen
  3. Ich habe diese Pflegeserie seit 10 Jahren und bin zu 100% überzeugter Fan. Besonders in der Schwangerschaft hat mir die Serie von XeraCalm sehr geholfen. Meine zu Akne neigende Haut hat es mir wirklich gedankt. Ich verwende nur Pflegeprodukte von Avene.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu :)
      Danke für deinen Kommentar.
      Super, dass du die rettende Pflege finden konntest.

      Liebe Grüße,
      Annika

      Löschen
  4. Hey, schöner Beitrag :)
    Ich bin auch absolut überzeugt von Avène. Habe starke Neurodermitis und Avène ist die einzige Firma mit der ich zurecht komme. Ich lerne PTA und wir hatten Anfang des Jahres eine Schulung. Seit dem benutze ich es nur noch. Habe vergleichsweise Vichy ausprobiert, damit komme ich gar nicht zurecht. (Liegt vermutlich daran, dass Avènes Thermalwasser weniger salzhaltig ist) :)
    Ich kann es nur jedem empfehlen!
    Liebe Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Katharina,
      danke für deinen Kommentar :) nach vielen Ausprobieren ist man ja immer froh, wenn man etwas gefunden hat wo man bei bleiben kann.

      Liebe Grüße,
      Annika

      Löschen
  5. Ich kenne Avene schon lange und finde ihre Produkte sehr gut! Das Compact Makeup habe ich auch schon länger und bin sehr zufrieden damit, es deckt super ab, lässt die Haut aber trotzdem atmen. Wenn ich so überlege verwende ich so Einiges von der Marke. Ich sollte vielleicht mal öfter darüber berichten :) Aber meine Langezeit Lieblinge sind auf jeden Fall das Thermalwasser Spray & die Cold Cream Handcreme.

    xoxo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu :)
      Das Thermalwasser Spray habe ich auch - in den kleinen Fläschchen ist es ja super günstig und man kann es praktisch in der Handtasche dabei haben. Super als Erfrischung im Sommer oder auch wenn der Juckreiz mal wieder kommt.

      Liebe Grüße,
      Annika

      Löschen
  6. Hallöchen

    Avene & La Roche Posay mag ich ebenfalls sehr gerne. Ich schwöre schon seit Jahren auf die Trixera Hautpflege von Avene. Auch wenn der Preis nicht gerade günstig ist, kommt mir nichts anderes ins Haus. Gerade wenn man irritierte Haut hat, ist diese Creme Gold wert :-)

    Liebe Grüße
    Franny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Franny,
      danke für deinen Kommentar.
      Der Preis ist zwar nicht wie in der Drogerie aber zum Glück immer noch gut im bezahlbaren Rahmen - die meisten mit ähnlichen Problemen zahlen den Preis ja auch gerne für etwas, was endlich hilft - wie du schon sagst, das ist eben Gold wert.

      Liebe Grüße,
      Annika

      Löschen
  7. Hach, ich habe nach dem Event die Cleanance Reihe bekommen, die mich leider nicht begeistern konnte.

    Liebe Grüße,
    Lu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu :)
      Danke für deinen Kommentar. Ich habe deinen Beitrag schon gelesen, das klang wirklich nicht so begeisternd... ich glaube grade im Gesicht ist es nochmal etwas schwerer die richtige Pflege zu finden - ich probiere da auch gar nicht gerne was aus...

      Liebe Grüße,
      Annika

      Löschen