• Google+
  • Facebook
  • Bloglovin
  • Newsletter
  • Instagram
  • DmInsider

Ein schöner Abend mit "TUMULT Royal" - Review zum Spiel

3 comments
Seit ich klein bin kenne ich es aus meiner Familie, dass oft gespielt wird, wenn man zusammen kommt. Egal ob zum Geburtstag oder einfach bei einem gemütlichen Treffen unter der Woche - meist wird spätestens nach dem Essen ein Spiel rausgeholt und es wird losgespielt.
Durch Channelbuzz konnte ich jetzt das Spiel TUMULT Royal kennen lernen und möchte euch nun davon berichten.


TUMULT Royal bietet Spielspaß für die ganze Familie - ab 10 Jahren können zwei bis vier Spieler ca. 40 Minuten Spielspaß genießen, die Regeln dafür sind auch nicht schwer.

Der Hersteller Kosmos
Kosmos ist sicherlich den meisten von euch bekannt. Neben den Experimentierkästen wie "Kristalle züchten" gibt es auch einige bekannte Spiele von Kosmos z.B. "Die Legenden von Andor" und "Die Siedler von Catan" . Wie auch bei den Siedlern hatte Klaus Teuber bei TUMULT Royal die Finger im Spiel - das klingt doch schonmal vielversprechend, oder?

Die Geschichte zu TUMULT Royal
Der König baut mit Unterstützung der Adeligen Statuen im ganzen Land - die Rohstoffe dazu nimmt er sich vom Volk. Doch Vorsicht - das Volk lässt sich nicht alles gefallen. Gibt es einen Tumult, so wird der gierigste bestraft.
Glück, Taktik und ein Bisschen Schnelligkeit helfen euch dabei am Ende die meisten Statuen errichtet zu haben und Sieger des Spiels zu sein.


Das Spielmaterial
Bei Spielen freue ich mich immer besonders, wenn das Spielmaterial hochwertig und gut durchdacht ist. Bei TUMULT Royal bekommt ihr stabile Karten aus Pappe und viele Holzfiguren. Plastik ist nur am Drehrad beim Zeiger verbaut und steigert an der Stelle die Lebensdauer des Spiels.
Die Materialien sind hochwertig und es macht Spaß, das Spiel auszupacken. Da alles stabil ausgelegt ist hat man lange Freude beim Spielen.

Zwei Aspekte sind mir noch besonders aufgefallen:
Auch bei Farbschwäche geeignet:
Bei uns in den Spielrunden kommt es schonmal vor, dass es Probleme mit den Farben gibt - wenn man jemanden mit Rot-Grün Schwäche dabei hat kann das schonmal ein wenig schwierig werden (vor allem wenn man für sich verdeckt etwas sammeln muss). Bei TUMULT Royal könnte man zwar auch Hilfe bei den Farben leisten da man nichts voreinander geheim hält - aber lila, grau, blau und gelb lassen sie gut auseinander halten.
Gleichberechtigung für alle:
Der König kann zur Königin umgedreht werden - so wie alle anderen Adeligen auf einer Seite männlich und auf der anderen weiblich dargestellt werden. Den Aspekt finde ich einfach super, da sich mehr Vielfalt ergibt und keiner sich benachteiligt fühlen muss.


Das Spiel lässt sich mit 2-4 Spielern spielen und wird dabei unterschiedlich aufgebaut. Auch hier ist das Material gut durchdacht und man kann ohne große Mühe die Dinge aussortieren, die man für seine Runde grade nicht braucht.

Das Spiel
Wie bei allen Spielen muss man sich erstmal durch die Spielanleitung lesen. Diese ist bei TUMULT Royal zwar recht lang, aber einfach beschrieben und mit vielen Beispielen belegt.
Sehr cool: Wer es etwas moderner mag, kann auch die Kosmos Erklär App nutzen und muss die Anleitung gar nicht lesen. Praktisch, oder? Die App konnte ich leider nicht nutzen, da sie zu viel Speicher für mein Handy verschlingt und für das Windows basierte Handy in unserer Runde nicht verfügbar war. In der App sind alle Spiele von Kosmos vertreten, vielleicht könnte man auch eine Extra Version pro Spiel machen um Speicher zu sparen? Oder sogar eine mobile Seite auf die man problemlos zugreifen kann - sonst finde ich die Idee auch mit allen Spielanleitungen super.

Worum geht es?
Die Spieler müssen so viele Statuen bauen, wie möglich. Der mit den meisten gewinnt.
Um das zu erreichen müssen dem Volk Rohstoffe abgeluxt werden mit denen man die Statuen nach bestimmten Regeln errichten kann.


Der Ablauf
Mit der Drehscheibe wird bestimmt, wie viel von jedem Rohstoff das Volk für sich beansprucht, ohne einen Tumult auszulösen. Danach entfernt jeder Spieler drei verdeckte Rohstoffkarten und die Sanduhr wird gestartet. Wild durcheinander darf man nun mit einer Hand jeweils unter eine Karte gucken und entscheiden, ob man sie behält oder wieder weg legt. Ist die Sanduhr abgelaufen ruft der erste Spieler der es bemerkt "Stop!" und es wird geguckt, ob das Volk noch genug Rohstoffe jeder Sorte hat oder einen Tumult auslöst.
Ich bin übrigens nicht der größte Fan von Spielen, bei denen es um Schnelligkeit geht - hier muss man aber vor allem Taktisch überlegen und die Schnelligkeit ist eher hintergründig.



Ist von einer Sorte zu wenig da, muss derjenige mit den meisten Rohstoffen der Sorte alle außer den niedrigsten abgeben und verliert 3 Gefolgsleute. Danach wird nach Reihenfolge der Ränge gebaut und Statuen werden gesetzt - man kann dabei immer nur ein Feld bebauen, dann sind alle anderen dran und danach kann man (wenn man noch genug Rohstoffe hat) weiter bauen. Zahlt man mit einem Rohstoff nicht passend und gibt zu viel ab, so werden die übrigen Rohstoffe in Gefolgsleute eingetauscht. Auf manchen Felder dürften übrigens direkt 2 oder sogar 3 Statuen auf einmal gesetzt werden - so kommt man schneller voran.


Anhand der meisten Gefolgsleute wird dann der neue König bestimmt und auch die anderen Ränge werden neu vergeben.


Ein Paar weitere Feinheiten gibt es noch aber ich denke das grobe Spielprinzip ist klar geworden und ihr könnt euch gut ein Bild darüber machen, ob TUMULT Royal euch gefallen könnte oder nicht.
Auf der eigenen Spielkarte hat man übrigens den perfekt Überblick über den Ablauf einer Spielrunde, die Baukosten und kann sofort seine eigenen verbauten Statuen ablesen, die wichtig für den Gewinn sind.


Fazit
Ich habe das Spiel als einfach, gut durchdacht und interessant empfunden.
Sowohl mit zwei Spielen als auch mit mehreren macht es großen Spaß und zieht sich mit ca. 40 Minuten Spielzeit auch nicht zu sehr in die Länge.
Das Material ist liebevoll gestaltet und hält auf jeden Fall auch häufiges Spielen aus.
Ich hätte mir als kleinen Pluspunkt noch eine Aufteilung in der Box oder eventuell Leinensäckchen zum Sortieren des Materials gewünscht - es sind eine kleine und drei größere Plastiktüten dabei mit denen man sich irgendwie arrangieren muss um ein wenig Ordnung zu schaffen.
TUMULT Royal ist ein Spiel, was ich gerne wieder zum nächsten Spieleabend mitnehme und auf jeden Fall weiter empfehle. Ein Spiel ist in meinen Augen auch eine super Geschenkidee und kann viele schöne gemeinsame Stunden bescheren.

TUMULT Royal ist etwas für euch? Los geht's, hier könnt ihr es kaufen und noch mehr Infos sammeln.
Vielleicht entpuppt ihr euch auch als Glückspilz? Auf der Aktionsseite von Kosmos könnt ihr bis zum 31.12.2015 das Spiel gewinnen (die Gewinnspielfrage dazu ist auf jeden Fall lösbar). Meine Daumen sind für euch gedrückt.

Wie gefällt euch die Idee, spielt ihr zuhause gerne?

Liebe Grüße,
Annika


Next PostNeuerer Post Previous PostÄlterer Post Startseite

Kommentare:

  1. Guten Morgen,
    dankeschön für den Tipp. Das wäre ein Spiel für meine Arbeit, um die 4.Klässler zu beschäftigen.
    Lg und einen tollen Sonntag

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen,
    dankeschön für den Tipp. Das wäre ein Spiel für meine Arbeit, um die 4.Klässler zu beschäftigen.
    Lg und einen tollen Sonntag

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Annika,

    wir durften Tumult Royal auch neulich zum ersten Mal spielen und hatten richtig viel Spass damit.

    Schöne Vorstellung .... danke dafür!

    Liebste Grüße *Frini*

    AntwortenLöschen