• Google+
  • Facebook
  • Bloglovin
  • Newsletter
  • Instagram
  • DmInsider

Birkel Minuto - eine leckere Zwischenmahlzeit?

4 comments
gesponserter Beitrag

Vor einiger Zeit habe ich euch hier in einem kleinen Vorabbericht erzählt, dass ich Birkel Minuto testen werde. Heute möchte ich euch davon berichten.


Die Snacks in der normalen Packungsgröße haben in etwa 300ckal, was einer Zwischenmahlzeit entspricht. In einer Pause von 30 Minuten schaffe ich es gut, sie zuzubereiten und auf zu essen.
Ich habe die Sorten Penne Spinat-Ricotta, Frühlings-Topf, Ratsherren-Topf, Spaghetti Bolognese und Käse-Nudel Topf bekommen und möchte jetzt kurz über drei der Sorten berichten.



Bei der Penne Spinat-Ricotta Variante ist einer Kollegin von mir direkt aufgefallen, dass der Spinat gut erkennbar in kleinen Paketen zu sehen ist - das kannte ich bisher nicht und finde es ansprechend.
Der Becher an sich ist super gestaltet. Man kann super erkennen bis wo man auffüllen muss und es wird sogar davor gewarnt den heißen Becher anzufassen - dies ist nur am oberen Rand ohne Verbrennungen gut möglich.
Wenn man erstmal das Wasser aufgegossen hat muss man einmal kräftig rühren und dann sein Gericht ziehen lassen. Zuerst wirkt alles etwas wässerig, hinterher habt ihr aber eine Sauce mit angenehmer Konsistenz und gut durchgezogene, aber nicht matschige Nudeln.
Die Art der Nudeln hat mir hier sehr gut gefallen, die Sauce schmeckte bei den anderen Varianten etwas besser.



Der Käse-Nudel Top hat mich im Vorfeld am skeptischsten gestimmt - Käsesauce schmeckt häufig zu stark und künstlich. Nicht aber hier. Diese Variante würde ich jeder Zeit wieder kaufen.
Auf dem Bild mit dem fertigen Gericht hatte ich übrigens schon ein Paar Löffel gegessen - es ist also nicht so wenig drin, wie es aussieht ^^



Spaghetti Bolognese... naja, unter Spaghetti stelle ich mir etwas anderes vor - vielleicht hätte man es einfach "Nudeln mit Bolognesesauce" nennen können.
Die Nudeln wiederum sind lecker und praktisch gewesen und auch die Sauce konnte überzeugen. Ich mag es nicht zu tomatig und die Sauce war angemessen gewürzt.

Insgesamt eine gute Idee, wenn man mal in der Pause mehr Hunger bekommt als das mitgebrachte Brot stillen kann. Alle Varianten haben mich im Geschmack positiv überrascht, ich habe mir vom Geschmack eher wenig erhofft.




Die XXL Variante konnte mich vom Konzept her nicht so überzeugen wie die kleinere Variante.
Die Menge bekomme ich in einer Pause nicht gegessen und für zuhause habe ich dann doch lieber etwas frisches. Vielleicht kann diese Variante ja auf einem Festival überzeugen, wo man etwas mehr Zeit und mehr Hunger hat? Eine schöne und praktische Abwechslung zu Dosenprodukten und ihr bekommt sie gut mit einem Campingkocher hin.

Insgesamt hätte ich mir noch gewünscht, dass der Test zu einer kälteren Jahreszeit gekommen wäre... im Sommer habe ich generell weniger Hunger - dafür aber mehr Hunger auf frische Produkte. Im Winter sehnt man sich dann öfter nach etwas Warmen und hat auch mehr Hunger auf die verschiedensten Nudelgerichte.
Danke an Brandnooz, dass ich diese neuen Gerichte kennen lernen durfte.

Kennt ihr den Snack vielleicht auch schon?

Liebe Grüße,
Annika

________________
Das Produkt wurde mir von der oben genannten Firma für meinen Bericht kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Mein Testbericht spiegelt meine eigenen Erfahrungen wieder, ebenso wie meine eigene Meinung!
Next PostNeuerer Post Previous PostÄlterer Post Startseite

Kommentare:

  1. Hallo Annika,

    hm irgendwie kann ich mich nie mit der Optik anfreunden und das Auge isst ja bekanntlich mit ;-)
    lg Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja,
      das kann ich gut verstehen - was nicht lecker aussieht schmeckt meist auch nicht soo gut ;)

      Liebe Grüße,
      Annika

      Löschen
  2. Habe des öfteren solche Nudelbecher im Büro gegessen. Für den kleinen Hunger sind diese optimal, wenn man z.B keine Küche zum kochen vor Ort hat. Am besten schmeckten mir bisher die Käsenudeln :) LG Meike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Meike,
      danke für deinen Kommentar.
      Käsenudeln waren auch mein Favorit - das hat mich eigentlich gewundert ^^

      Liebe Grüße,
      Annika

      Löschen