• Google+
  • Facebook
  • Bloglovin
  • Newsletter
  • Instagram
  • DmInsider

Food Friday 21 - Nudeln mit Hähnchen und Sahnesauce

12 comments
Heute ist ein ganz besonderer Food Friday, es kommt nicht nur wieder ein Post sondern ich werde heute in Bonn ein Restaurantkonzept kennen lernen und bin zum Essen eingeladen :) ich freue mich schon.
Nun aber erstmal zum Rezept: Nudeln mit Hähnchen und Sahnesauce



Zutaten für 3-4 Portionen:
  • 400g Hähnchenbrustfilet
  • 200g Nudeln
  • 1/4 Paprika
  • 1 Saure Gurke
  • 150ml Sahne oder Cremefine
  • 1 Teelöffel Tomatenmark
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer und evtl Brühepulver

Zubereitung:
Zuerst müsst ihr alle Zutaten klein schneiden. Die Paprika und die Gurke so klein ihr könnt und das Hähnchen in Gabelgerechte Stücke. Bei diesem Schritt merkt ihr eigentlich schon, wie viel Gurke und Paprika ihr braucht und könnt die Menge noch variieren.


Jetzt einfach die Nudeln kochen und das Fleisch anbraten und ordentlich mit Salz und Pfeffer würzen. Je nach Geschmack könnt ihr es scharf anbraten oder zart lassen, bei diesem Gericht mag ich es lieber zart.
Sobald das Fleisch von allen Seiten angebraten ist, können Gemüse und Tomatenmark dazu. Wenn auch das ein wenig angebraten ist kommt die Sahne dazu und es wird noch mit einem Spritzer Zitronensaft abgerundet.
Kleiner Tipp: wer ein Paar Kalorien sparen möchte kann auch Cremefine nehmen oder sogar zusätzlich etwas von der Sahne durch Milch ersetzen, das klappt auch ganz gut und ich habe die Sauce sogar schon komplett mit Milch gemacht, wenn ich keine Sahne da hatte.
Jetzt noch mit Salz, Pfeffer und etwas Brühepulver abschmecken et voilà - fertig ist das einfache aber leckere Gericht.


Bald kann ich euch dann berichten, was es heute Abend noch leckeres für mich zu Essen gab :)

Liebe Grüße,
Annika
Next PostNeuerer Post Previous PostÄlterer Post Startseite

Kommentare:

  1. Blog gefunden ;) Sieht lecker aus das Essen. Davon bist du sicher eher satt geworden, als wir gestern :P

    Lg Anna
    www.the-anna-diaries.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu :)
      Danke für deinen Kommentar.
      Ja davon bin ich satt geworden. Wobei es gestern nach dem Nachschlaf und Nachtisch auch in Ordnung war ;)
      Ich habe grade auch schon ein wenig auf deinem Blog gestöbert und werde mich nun bei den anderen umsehen.

      Liebe Grüße,
      Annika

      Löschen
  2. Hm, das war sicher lecker und liegt auch nicht sooo schwer im Magen ;-)
    LG Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja,
      ja es war wieder lecker :) dadurch das nicht alles in Sauce getränkt ist bekommt es mir auch immer ganz gut :P

      Liebe Grüße,
      Annika

      Löschen
  3. Huhu,
    das sieht aber lecker, und so schön simple aus... ich glaube das versuche ich bei Zeiten auch mal :) Hoffentlich hattest du gestern Nacht noch etwas zum Aufwärmen übrig, damit du nicht doch noch hungrig ins Bett musstest.

    Liebe Grüße,
    Beate
    http://www.influswelt.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo :)
      Dann sag mal Bescheid, ob es dir auch geschmeckt hat ;)
      Gestern hatte ich davon nichts mehr, weil ich es schon am Montag gekocht habe und den Post vorbereitet habe. Ich bin dann einfach ins Bett gegangen und habe eben lecker gefrühstückt. Ich wäre auch zu kaputt gewesen um noch etwas zu essen :D

      Liebe Grüße,
      Annika

      Löschen
  4. Huhu :)
    Also das sieht richtig lecker aus! Auch wenn ich aktuell mit Kohlenhydraten auf Kriegsfuß stehe, werde ich dieses Gericht sicher bald nachkochen. Das ist genau nach meinem Geschmack!

    Liebe Grüße,
    Andrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo :)
      Die Kohlenhydrate kann man hier auch schlecht ersetzen... aber für einen Sonntag könnte das ja mal gehen ;) ich bin gespannt, wie es dir schmeckt.

      Liebe Grüße,
      Annika

      Löschen
  5. Das klingt lecker. Und mir gefällt die Art des Posts mit den Fotos bei denen man auch die Zutaten/Zubereitung sieht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu :)
      Vielen Dank für deinen Kommentar. Es freut mich, dass dir die Fotos gefallen.
      Liebe Grüße,
      Annika

      Löschen
  6. Hey, super tolles Rezept! Ähnlich mach ich es auch gern zu Hause. Schön, wenn man immer mehr junge Menschen trifft, die ohne Tüte kochen! Ganz super *.*
    *Hunger*

    Liebe Grüße
    Yasmin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Yasmin :)

      danke für deinen Kommentar. Selbstgekocht schmeckt doch einfach viel besser als mit Tüte, meistens braucht man die Tüte ja gar nicht... was soll u.B. eine Fertigtüte in Bolognese???

      Liebe Grüße,
      Annika

      Löschen