• Google+
  • Facebook
  • Bloglovin
  • Newsletter
  • Instagram
  • DmInsider

Food Friday 12: Bruscetta

Leave a Comment
Der heutige Food Friday läuft ein wenig unter dem Motto "Try and Error" ;)
Ich möchte euch eine kleine Anregung zu Bruscetta geben und zeigen, was ich so ausprobiert habe.


Zuerst habe ich meinen Kühlschrank gefragt, was er so hergibt. Das war nicht viel aber immerhin etwas. Vor allem wollte ich das neue Honig-Senf-Thymian Dressing, den Mandel-Kirsch Essig und die Knoblauchkräutermischung ausprobieren, die ich letztens gekauft habe.
Ich habe das Bruscetta Brot in Scheiben geschnitten und ein Paar Minuten in den Ofen gelegt.


1. Versuch: Bruscetta mit Tomate, Zwiebel und Knoblauchmischung
Eigentlich kann man bei dieser Variante gar nichts falsch machen. Die Zwiebeln müssen mit einem scharfen Messer fein geschnitten werden und dann in gewünschter Menge mit den Tomaten auf das Bruscetta Brot gegeben werden. Bei den kleinen Tomaten habe ich das Innere entfernt, damit es nicht so matschig wird. Die Knoblauchmischung kann auch durch frischen Knoblauch ersetzt werden - da dieser sehr scharf ist würde ich etwas weniger nehmen und auf jeden Fall ganz klein schneiden.



2. Versuch: Bruscetta mit Tomate und Mozarella
Auch bei dieser Variante kann wenig schief gehen und sie ist sehr lecker. Einfach wieder das Innere der Tomaten entfernen, alles in Scheiben schneiden und zum Schluss Salz, Pfeffer und etwas Balsamico Dressing dazu geben.




3. Versuch: Bruscetta mit Gurke und Honig-Senf-Thymian Dressing
Das Dressing selber hat einen recht intensiven Geschmack, der durch die Gurke ausgeglichen wurde. An sich auch eine leckere Variante, ich kann mir aber vorstellen, dass sie mit Feldsalat und evtl. Walnüssen besser schmecken würde und mehr Geschmack hätte.



4. Versuch: Bruscetta mit Gurke, Mozarella und Mandel-Kirsch Essig
Dieser Versuch war dann doch eher ein Flop. Der Essig war das einzige, was Geschmack abgegeben hat und der Rest war nicht sehr spannend. Im Nachhinein hätte ich mir das auch vorher denken können ;)



Alles in allem habe ich an dem Abend leckere Bruscetta gegessen und gelernt, welche Kombinationen gut sind und welche eher weniger zusammen passen.

Hattet ihr auch schonmal was, was ihr ausprobiert hat und was euch nicht so gut geschmeckt hat?

Liebe Grüße,
Annika
Next PostNeuerer Post Previous PostÄlterer Post Startseite

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen